fbpx

DIEWE – Traditionsunternehmen mit hohem Innovationsgrad

Seit mehr als 40 Jahren entwickeln wir bei DIEWE qualitativ hochwertige Diamantwerkzeuge, die höchsten Ansprüchen genügen und international eingesetzt werden. Unsere Werkzeuge haben sich im Laufe der Jahre einen hervorragenden Ruf erarbeitet und genießen branchenübergreifend hohes Ansehen. Vom Handwerk über die Industrie und das Gewerbe bis zum Heimwerker-Fachhandel werden Diamantwerkzeuge aus dem Hause DIEWE für ihre hohe Qualität geschätzt.

Das Geheimnis unseres Erfolgs liegt in der stetigen Weiterentwicklung und dem hohen Innovationscharakter unserer Produkte. Durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsbemühungen und engen Kontakt zu unseren Kunden gelingt es uns, stets die Diamantwerkzeuge zu entwickeln, die Kunden aus verschiedenen Branchen benötigen.

1975 bis heute – vom Ein-Mann-Betrieb zum global anerkannten Spezialisten

Als Johann Dietmair im Jahr 1975 die Firma DIEWE in seinem beschaulichen Heimatort Asbach zwischen München und Augsburg als Ein-Mann-Betrieb gründete, ahnte er wohl noch nicht, welche Erfolgsgeschichte dem Unternehmen bevorstand. Von Anfang an legte der Unternehmer den Fokus auf stabile Partnerschaften und eine starke Kundenorientierung mit hervorragenden Service-Leistungen.

Die klare strategische Ausrichtung mit Fokus auf dem Fachhandel machte sich schnell bezahlt: Das Unternehmen wuchs kontinuierlich und konnte Mitte der Neunzigerjahre durch den Aufbau eines professionellen Außendienst-Vertriebsteams einen großen Umsatzsprung verzeichnen. Gleichzeitig investierte das Unternehmen in einen eigenen Schulungsraum für Fachhändler und konnte dadurch den Bekanntheitsgrad seiner Qualitätsprodukte weiter steigern.

Mit dem Bau einer eigenen Teststrecke Ende der Neunzigerjahre konnte sich DIEWE ein absolutes Alleinstellungsmerkmal im Bereich der Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle erarbeiten. Durch die Teststrecke wurde gewährleistet, dass die Produkte den hohen eigenen Qualitätsstandards und den Ansprüchen der Kunden genügten.

Auch nach der Jahrtausendwende ging die Erfolgsgeschichte von DIEWE weiter. Das Unternehmen erweiterte sein Portfolio um einen Maschinenverkauf und machte sich von nun an auch mit Tischsägen, Winkelschleifern und Elektrotrennern einen Namen. Um den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern, wurde zudem ein eigenes Präsentationsmobil für Hausmessen und Infostände gestaltet.

Im Jahr 2014 war es schließlich so weit: Der Gründungsstandort in Asbach wurde dem stetig wachsenden Unternehmen nicht mehr gerecht, sodass DIEWE nach Kissing umzog. Durch den Umzug gelang es, vor allem die logistischen Prozesse im Unternehmen noch weiter zu professionalisieren und zu digitalisieren. Eine dynamische Lagerhaltung mit automatischer, intelligenter Wegfindung pro Kommissioniervorgang, ein ständig verfolgbarer Produktionsweg sowie die tägliche Abholung durch zwei Versandpartner und verschiedene Speditionen legten das Fundament für das weitere Wachstum.

Heute ist DIEWE nicht ohne Grund einer der führenden europäischen Spezialisten für Diamantwerkzeuge mit globalem Vertriebsnetz. Ganz nebenbei wurde im Jahr 2011 auch noch die Schwesterfirma DIEWE WHEELS gegründet. Der Spezialist für Alufelgen erwirtschaftet mittlerweile einen Jahresumsatz von knapp 10 Millionen Euro und ist in die DIEWE Wheels GmbH ausgegliedert.

Von der Master-Drive-Serie bis zur DFX-Trennscheibe – Meilensteine einer Erfolgsgeschichte

Der Erfolg von DIEWE ist eng mit den innovativen Produktentwicklungen des Unternehmens verbunden. An dieser Stelle möchten wir uns an die wichtigsten Meilensteine der Geschichte erinnern:

  • Die Master-Drive-Serie: Entgegen dem vorherrschenden Preisverfall am Werkzeugmarkt blieb DIEWE seiner Linie treu und etablierte Mitte der Neunzigerjahre mit der Master-Drive-Serie neue Scheiben im Premium-Segment. Mit großem Erfolg: Als erste Scheibe mit Überlastungsschutz machte sich die Serie schnell einen Namen und war branchenübergreifend für ihre hohe Qualität bekannt.
  • Die Twister-Laser-Scheibe: Die Jahre nach der Jahrtausendwende waren von großen Innovationen geprägt. Mit der Einführung der Twister-Laser-Scheibe als Weiterentwicklung der Master-Drive-Serie gelang es DIEWE, eine einzigartige Kombination aus Selbstkühlung und Lärmreduzierung auf dem Markt zu etablieren. Gleichzeitig war die Entwicklung der ersten Lochscheibe Deutschlands dank des neuen Trägerkörpers für ihre überaus hohe Schneidqualität bekannt.
  • Die DFX-Diamant-Trennscheibe: Mit der Entwicklung der schnellsten Diamant-Trennscheibe der Welt, der DFX-Serie, gelingt ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Die Neuentwicklung ist zudem die erste Scheibe, die auf Hohlkugelkorund als Segmenttechnologie setzt und damit große Erfolge feiert.